Herbstausflug in den Teutoburger Wald

Ende Oktober habe ich einen Halbtagesausflug in die nördlichen Ausläufer des Teutoburger Waldes gemacht. hier ein paar Eindrücke:

Ich bin im Moment sehr beschäftigt mit der Uni und dem ein oder anderen Ehrenamt, daher sehr mir nach, dass es nur selten Bilder gibt: eine solche Wandertour zu genießen ist mir im Moment wichtiger, als sie zu photographieren.

Darßer Ort – Urwald und Leuchtturm

Eine weitere Radtour führte uns zum Leuchtturm Darßer Ort an der West-Spitze des Darßes. An dieser Engstelle zwischen Deutschland und Dänemark müssen alle Schiff vorbei, die in die Ostsee wollen.

Das Gebiet wird geprägt durch den Darßer Urwald, einen Dünenwald, der über die Jahrtausende auf den von Sand, Wind und Wasser geformten Nehrungshaken entstand. Da dieser Nehrungshaken immer wieder Wellen im Boden bildet, wechseln sich tief liegende Sumpfflächen mit trockenen Kiefern- und Buchenwäldern auf engem Raum ab. Der Leuchtturm, den wir hier sehen, wird in spätestens 50 Jahren nicht mehr existieren: Die westliche Anströmung der Halbinsel wird nach und nach den Weststrand so weit wegfressen, dass der Leuchtturm zurückgebaut werden muss. Ein neues Leuchtfeuer wird zur Sicherung der Landspitze gebaut werden.

Auf dem Rückweg trafen wir noch auf dieses Fahrzeug: Das Tochterboot des Seenotrettungskreuzers Theo Fischer. Über die Seenotrettung in Deutschland habe ich schon ein paar mal geschrieben. Sie wird ausschließlich durch Spenden finanziert! Schaut hier mal auf die Seite der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger!

Kurzausflug

Aufgrund einger unerwarteter Vorkommnisse im Zusammenhang mit der deutschen Bahn,wurde aus dem für heute geplanten Elbsandstein-Post leider nichts. zum Trost habe ich ein, zwei Bilder vom Bahnhof Oschatz, wo ich meinen Ausflug für beendet erklärte, sowie Eindrücke, die hier am See entstanden:

 

Niedergang im Niedergang begriffen

 

Auf dem Abstellgleis

 

Auf diesem Bild ist die Sonne versteckt. Findet ihr sie?

 

 

Landesgartenschau Eutin

Ich hinke mal wieder hinterher:

Vor einiger Zeit war ich in Eutin auf der Landesgartenschau und habe euch was mitgebracht:

20160529_1840

In Eutin fand die diesjährige Landesgartenschau Schleswig Holsteins statt. Was mich etwas erschreckte war die Tatsache, wie frisch die Blumen – obgleich einen Monat nach der Eröffnung waren, sie werden folglich ständig ausgewechselt.20160529_1844

20160529_1847-2

Der zunächst besichtigte Teil bestand primär aus großen Wildkräuterwiesen. Die habe ich auch draußen, das ist den Eintritt nicht wert.
20160529_1852

Dazwischen gewaltige Baumriesen, „antike“ Rokokko-Kuppeln.20160529_1857

20160529_1913-2

20160529_1917

20160529_1922-3

20160529_1933-5
Erdbeeren am Bauzaun…

Einige Ideen gefielen mir dagegen sehr gut: Mehrere Gartenbaufirmen stellten in kleinen Gärten ihre Konzeptideen vor. darunter ein Upcycling-Garten mit Reifen-Gras-Hockern, Tetrapacks und Wasserflaschen als Blumentöpfe usw.

20160529_1933
…Vertikal-Garten im Miniformat

20160529_2024
Hexenhäuschen

Besonders gut gefiel mir der Apotheker bzw. Hexengarten

 

Leider gibt es von diesem Spannenderen Teil eher weniger Aufnahmen, da es schon sehr spät am Abend war…

AB 18 Uhr gibt es ein vergünstigtes Feierabendticket bis zum Sonnenuntergang. Das lohnt sich wirklich. Intensives Licht, tolle Farbstimmung.

Hier bin ich wieder – Winterspaziergang

Entschuldigt die lange Auszeit. ich war von Unlust geplagt und grübelte über ein Aufgeben des Blogs nach. Aber heute morgen schneite es und als dann die Sonne auch noch herauskam, musste ich einfach einen kleinen Winterspaziergang machen. Kommt ihr mit?

 

Es hat geschneit - auf Brennholz und Pilze vor der Haustür.
Es hat geschneit – auf Brennholz und Pilze vor der Haustür.

 

Begleitet mich doch auf einen Winterspaziergang über den schönen Koppelsberg.
Begleitet mich doch auf einen Winterspaziergang über den schönen Koppelsberg.

 

Ganz klar ist das Wasser unten am großen Plöner See.
Ganz klar ist das Wasser unten am großen Plöner See.

 

Mächtige Bäume halten den Steilhang über dem Seeufer fest.
Mächtige Bäume halten den Steilhang über dem Seeufer fest.

 

Lebende und tote
Lebende und tote

 

Wie wärs mit einem Feurerchen?
Wie wärs mit einem Feurerchen?

 

Noch einmal einen Blick über den Plöner See schweifen lassen. Der Stein da vorn, der mit der Schneehaube, der erinnert mich an meine Lieblings-Weihnachtskekse bei meiner Mutter. Sonst nannte ich die immer "zugeschneite Maulwurfshügel".
Noch einmal einen Blick über den Plöner See schweifen lassen. Der Stein da vorn, der mit der Schneehaube, der erinnert mich an meine Lieblings-Weihnachtskekse bei meiner Mutter. Sonst nannte ich die immer „zugeschneite Maulwurfshügel“.

 

Werfen wir drinnen noch einen Blick aus dem Fenster: So sieht schmelzender Schnee aus der Nähe aus.
Werfen wir drinnen noch einen Blick aus dem Fenster: So sieht schmelzender Schnee aus der Nähe aus.

 

Noch ein Bild! Bevor die Sonne verschwindet... wagen wir es noch kurz, ...
Noch ein Bild! Bevor die Sonne verschwindet… wagen wir es noch kurz, …

 

Das Fenster zu öffnen.
Das Fenster zu öffnen.

 

Und dahinten: Das alte Gutshaus. Da war ich immer mit Konfirmanden zu Gast, bevor ich hier Anwohner wurde.
Und dahinten: Das alte Gutshaus. Da war ich immer mit Konfirmanden zu Gast, bevor ich hier Anwohner wurde.

 

Eine gute Nacht wünsch ich euch! Die frische Luft hat euch bestimmt ermüdet. Schlaft gut!
Eine gute Nacht wünsch ich euch! Die frische Luft hat euch bestimmt ermüdet. Schlaft gut!