Vor dem Fenster

Ich wohne am Rande der schönen Stadt Leipzig, aber definitiv noch recht städtisch. Trotzdem habe ich den ein oder anderen tierischen Gast regelmäßig vor dem Fenster. Heute ein paar Eindrücke, über welche Gäste ich mich letzte Woche sehr gefreut habe:

Auch in der Stadt lohnt sich der Blick aus dem Fenster, im Park in die Bäume und so weiter. Natur lässt sich nicht nur in den Wäldern und Feldern finden. Haltet die Augen offen!

Pramort – Naturschutzgebiet auf Zingst

Ich melde mich mal wieder zurück: Ein Uni-Praktikum auf Zingst gab neben der fachlichen Arbeit, zu der es auch noch Bilder geben wird, die Chance, die Boddenlandschaft ausführlich zu besuchen. Ein paar Eindrücke vom Pramort habe ich hier:

Sehr erschreckt hat mich der Zustand der Dünenwälder, die zum Teil großflächig abgestorben waren. Die genaue Ursache dafür ist mir aber nicht bekannt. Als Photograph sehr genossen habe ich, dass die Schwalben sich ausgerechnet die Beobachtungshütten zum Nistplatz auserkoren haben. Das hat tolle Aufnahmen ermöglicht.

Auf der Lauer

Seit einiger Zeit haben wir hier auf dem Berg eine Wildkamera platziert.

Ein paar Eindrücke möchte ich euch gerne zeigen:

Ein Eichelhäher, zu den Rabenvögeln gehörend.
Ein Eichelhäher, zu den Rabenvögeln gehörend.

 

Fliegender Edelstein: Der EIsvogel
Fliegender Edelstein: Der Eisvogel

 

Wegen seiner Seltenheit Vogel des Jahres: Der Stieglitz.
Wegen seiner Seltenheit Vogel des Jahres: Der Stieglitz.

Links in der Wand sind Bruthöhlen, ich hoffe, bis zum Schlupf noch einiges zeigen zu können.

Spaziergänge durch die „Plöner Alpen“

Gleich geht die Sonne auf. Schnell aus den Federn und lasst uns sehen, was der Morgennebel freigibt!

Dahinten schimmert der kleine Plöner See.
Dahinten schimmert der kleine Plöner See.

 

Und dahinter noch: Schloss und Sankt Nikolai
Und dahinter noch: Schloss und Sankt Nikolai

 

Ein Bergfink hat sich verspätet.
Ein Bergfink hat sich verspätet, die Reise in den Süden wird wohl nichts mehr.

 

Das Licht malt den Plöner See in wunderbaren Farben an.
Das Licht malt den Plöner See in wunderbaren Farben an.

20160317_0754

 

Auch ein Gimpel-Männchen, auch genannt Dompfaff erfreut sich an der Morgensonne.
Auch ein Gimpel-Männchen, auch genannt Dompfaff erfreut sich an der Morgensonne.

So, jetzt erst mal zur Arbeit. Nachher geht noch mal los. Viele Veranstaltungen, Aufräumaktionen und mehr wollen geplant und umgesetzt werden.

Nach Feierabend machen wir noch eine kleine Runde.

Hinter dem Schilf: Enten jeder Färbung
Hinter dem Schilf: Enten jeder Färbung

Das letzte Abendlicht ist wunderbar für weitere Tier-Aufnahmen geeignet.

Und ein Amselhahn spielt mit uns verstecken.
Ein Amselhahn spielt mit uns Verstecken.

20160316_1737

20160316_1743-2

Herr Kleiber genießt die letzten Sonnenstrahlen.
Herr Kleiber genießt die letzten Sonnenstrahlen.