Leipziger Zoo – Erster Eindruck

Leipziger Zoo – Erster Eindruck

Letzte Woche habe ich einen Tag guten Wetters genutzt für einen ersten Besuch im Leipziger Zoo. Da wir aber den ganzen Zoo an einem Tag besichtigen wollten, haben wir nicht die Zeit gehabt, uns so lange an einem Gehege aufzuhalten, bis das Licht passte, und die Tiere sich in Szene setzten, daher nur ein paar erste Eindrücke:

 

 

Zoo und Freiheit so nah beisammen.

Der Zoo ist für die direkte Innenstadtlage doch recht groß. Einige erfolgreiche Nachzuchtprogramme selten gewordener Arten finden hier statt, beispielsweise betreffend die Przewalski-Pferde.

Schimpanse

Dreifarbenglanzsstar im Affenhaus

Sehr modern ist das Konzept, verschiedene Arten im gleichen Gehege zu halten: Die Vögel im Affenhaus beispielsweise. Ebenso teilen sich die Nashörner mit den Geparden und einer Affenart das Gehege.

Amurtiger beim Mittagsschlaf

Alligator im Aquarium

4 Gedanken zu “Leipziger Zoo – Erster Eindruck

    • Danke sehr!
      Es lohnt sich auf jeden Fall. Ich werde auf jeden Fall mal wieder hin gehen. Überlege sogar, eine Jahreskarte zu kaufen, dann lohnt es sich eher mal, mal nur so’n Stündchen hinzugehn. Ich würde mir gerne mal ein einzelnes Gehege mit der Kamera und ein wenig mehr Zeit ansehen.
      Gerade bei der Interaktion zwischen verschiedenen Tieren und Arten hätte ich gern länger beobachtet.

  1. Wunderschöne Tiere.
    Ich bin bei Zoos immer etwas skeptisch. So richtig weiß ich noch nicht, ob ich es gut finde, dass es sie gibt.
    Dennoch sind die Bilder dir sehr gut gelungen. Besonders die großen MietzeKatzen gefallen mir 😀

    • Vielen Dank für deinen Besuch!
      Ich sehe Tiere viel lieber in Freiheit, bin aber der Meinung, dass die Zoos bei durchdachter Zucht einen wertvollen Beitrag zum Arterhalt liefern, und – wenn sie das gut dokumentieren – so auch als Mahner zum Tier- und Umweltschutz dienen. So manche Art wäre ohne das Engagement der Tierparks schon ausgestorben. Nehmen wir als Beispiel die hier gezeigten Wildpferde.

      LG
      Jakob

Schreibe einen Kommentar