Liegen die Schären in silbernem Glanz…

Liegen die Schären in silbernem Glanz…

Nach einem kurzen Ausflug zu meiner neuen Heimat Leipzig möchte ich euch den Reste meiner Norwegen-Reise nicht vorenthalten:

Von Oslo in die schwedischen Schären,
Von Oslo in die schwedischen Schären,

Der erste Schlag führte aus dem Oslofjord nach Schweden. Eine durchfahrene Nacht ist wunderschön: Segeln im Mondlicht, die Sinne geschärft, mit Augen und Ohren bei Wind, Segeln und den paar Lichtern am Horizont, vergehen die Stunden der Wache wie im Flug. Wie die Berufsschifffahrt sind wir im Wachsystem gesegelt, also hat jede Wache immer vier Stunden gearbeitet, dann acht Stunden Pause gehabt.

das ist nicht an einem Tag zu schaffen.
das ist nicht an einem Tag zu schaffen.

20160819_1923

Die Schäre lädt zum Ausbooten und spazieren, Steine, Birken und Heidekraut erinnern an Lindgrens Ferien auf Saltkrokan.

20160819_1935-3

20160819_1937

Nach langer Etappe eine Pause in ruhiger Ankerbucht.
Zuflucht für die Nacht in ruhiger Ankerbucht.

20160819_1947

20160819_2013

 

Liegen die Schären im silbernen Glanz,

Birken sich wiegen im Mittsommertanz,

trägt dir der Nachtwind den Eulenschrei zu,

flieht dich der Schlaf, findest nicht Ruh.

20160819_2211

Die schönsten Stunden: Die Sonne ist versunken, unterm Sternenzelt wird vor Anker gewacht. Alles ist still, Käuzchen rufen, Meeresleuchten um den Rumpf, vielleicht ein Wetterleuchten am Horizont, nach und nach wird der Kreis der Sänger kleiner, ein oder zwei Wachen an Deck in Wolldecken mit dampfendem Tee bleiben zurück.

4 Gedanken zu “Liegen die Schären in silbernem Glanz…

  1. Also ich muss sagen, dass hier wirklich ein paar klasse Bilder dabei sind. Oft finde ich deine Bilder langweilig aber hier hast du mich.
    Gerade die ersten beiden Fotos sind klasse und sieht man so nie aus der Perspektive. Auch das letzte Bild ist echt gut auch wenn ich es unten ein wenig anders beschnitten hätte.. Noch gefällt mir ganz gut das Seil welches sich um den Stamm windet und das Segelboot im Abendlicht.
    Warum nicht immer solche Fotos von dir?

    Grüße
    Christian

    • Vielen Dank für deinen Besuch!
      Das ist kein Seil, es wächst selber, aber frag mich nicht, was es ist.
      Warum nicht immer? gute Frage. Ich selbst bin ehrlich gesagt gerade mit den ersten beiden Aufnahmen nicht recht zufrieden. Aber mit Belichtungszeiten im 10tel Bereich gings nicht besser.
      Das Segelboot im Abendlicht ist auch einer meiner absoluten Lieblinge, das hängt hier bald an der Wand.

      LG
      Jakob

Schreibe einen Kommentar