Chaotisch – Magic letters

Chaotisch – Magic letters

CHaos-schraeg-2

Was hat das Bild mit Chaos zu tun? Nun, wenn es in Schleswig-Holstein schneit, dann haben wir ganz schnell richtig großes Chaos. An dieser Stelle beispielsweise saß mein Bus eine halbe Stunde fest, bevor er freigeschleppt wurde.

„Chaotisch“ ist das neue Stichwort bei Paleicas Projekt. Daher: Schneewetter in Schleswig-Holstein. Da bricht sofort Chaos aus. Und wenn es dann noch abwechselnd friert und taut… Große Katastrophe.  Bei einem Spaziergang zwischen den Feldern und Seen sah ich dann in einer Ackerfurche das gewünschte Schnee-Eis-Wasser-Chaos:

CHaos-Eisig

CHaos-schraeg-3

 

Im weiteren Verlauf der Wanderung am Selenter See gab es noch mehr Chaos: Die Winterstürme haben direkt am Ufer ein wenig Mikado gespielt und die schönen Bäume ruiniert.

CHaos-schraeg

 

 

 

 

24 Gedanken zu “Chaotisch – Magic letters”

  1. Wow, tolle Bilder zu dem Thema.
    Die sehen echt nach Chaos aus.
    Großartig, für mich war es auf Anhieb nicht so einfach, das Thema.
    Aber nun steht mein Beitrag, lach.

  2. Oh ja Schnee kann extremes Chaos verursachen, ist bei uns hier auch so. Das Foto vom Schnee-Eis-Wasser-Chaos sieht traumhaft schön aus.

    LG Soni

    • Vielen Dank! Das wichtig ist das Größenverhältnis: Wenig Schnee und viel Chaos.

      Liebe Grüße
      jakob

  3. Wie ich gerade sehe, hatten wir eine sehr ähnliche Auslegung des Themas 😀 Von daher: Sehr schöne Idee von dir 😉 und tolle Umsetzung

  4. Bei uns hier im Süden dauert es ein bisschen bis wir von nem Schnee“chaos“ sprechen… Schöner Beitrag zum Buchstaben „C“…
    VG Markus

    • Bei uns reicht das, damit die Busse stecken bleiben, und sich die Unfälle häufen.

      Ich danke für deinen Besuch hier!

      Liebe Grüße
      Jakob

  5. Hallo Jakob,

    schönen Dank für Deinen netten Kommentar. Ja, der Schnee führt wohl bei uns, die weiter nördlich wohnen, wohl immer zu entsprechendem Chaos. Die in den Bergen sind da andere Sachen gewöhnt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das in Berlin wäre mit 1 Meter Schnee oder noch mehr.

    Deine „chaotischen“ Bilder gefallen mir sehr. Eisschollen gab es in diesem Jahr bei uns noch nicht, aber umgestürzte durch die Sturmtage auch.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • Ein Meter? Dann wäre hier Weltuntergang 😉 die ca. 15cm reichten schon fürs Chaos.
      Besten Dank für deinen Besuch hier.

      Liebe Grüße
      Jakob

  6. Treffen sich zwei Schneeflocken:
    „Ich will Chaos im Ruhrpott anrichten, kommst Du mit“
    „Nee, lass mal, das schaffst Du alleine“

    In diesem Sinne, es stimmt. Fotos mit Schnee lösen bei mir auch immer Gedanken aus, die was mit Chaos zu tun haben.

    LG aus dem schneefreien Ruhrpott,

    Thomas

    • Genau so ist es. Ich selbst finde Schnee wunderschön, aber das Verkehrssystem bricht ganz schnell zusammen.
      Leider.

      Liebe Grüße
      jakob

      P.S.: Inzwischen ist unser Schnee auch wieder fast weg.

    • Dann seid ihr entweder Schnee-erprobt, oder es ist einfach weniger Verkehr 😀
      Liebe Grüße und Vielen Dank!
      Jakob

  7. Wunderschöne Umsetzung des Themas – doch warum der Bus auf dieser Straße festsaß, bleibt mir unerklärlich… Ich kann dich auch beruhigen was dieses Chaos durch Schneefall betrifft, das ist komischerweise auch in schneereicheren Regionen wie Süd-Bayern vertreten. Als ich noch in München gewohnt habe, fuhren an diesen Tagen die S-Bahnen überhaupt nicht mehr nach Fahrplan und es bildeten sich kilometerlange Staus im Umland…
    Beste Grüße
    Heike @Björklunda

    • Bei so einem bisschen Schnee schon? Die müssten doch an ganz anderes gewöhnt sein…
      Der Bus ist einfach durchgedreht. Es war sauglatt in der Haltebucht.

  8. … und der Bus hatte keine Winterreifen drauf? Ja, dort, wo man so schneereiche Winter nicht gewöhnt ist, ist das Chaos schnell geschaffen. Hier nicht wirklich 😉

    Gute Chaos-Idee!

    • Der hatte Winterreifen. Aber bei glatter Fahrbahn hilft das irgendwann auch nicht mehr.
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Jakob

Schreibe einen Kommentar